Error: no file object

Schweighofer Prize - Evergreen Innovation Camp

Der Schweighofer Prize prämierte innovative Ideen, Technologien, Produkte und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Forst-und Holzwirtschaft zu steigern. Der mit insgesamt 300.000 Euro dotierte Preis wurde 2003 von Gerald Schweighofer ins Leben gerufen und wurde alle zwei Jahre im Rahmen einer feierlichen Gala in Wien verliehen.

Strategische Neuausrichtung - Evergreen Innovation Camp

Nach der erfolgreichen achten Schweighofer Prize Gala im Jahr 2017 haben wir uns entschlossen, ganz neue Wege zu gehen und unserem Anliegen, Innovationen in der Forst- und Holzwirtschaft zu fördern, neue Türen zu öffnen. Im Zentrum unseres neuen Ansatzes stehen dabei Studierende sowie Young Professionals und ihre Kreativität, Dynamik und Gestaltungskraft.

Dazu veranstalten wir im November 2019 unter dem Titel Evergreen Innovation Camp mit Studentinnen und Studenten aus verschiedensten Fachrichtungen sowie innovationsbegeisterten jungen Menschen einen internationalen Hackathon zum Thema „Traceability im Forst- und Holzsektor“.

Dieser Hackathon ist eine 48 Stunden dauernde, interdisziplinäre und kollaborative Veranstaltung mit einem klar definieren Ziel: neue, innovative und ökonomisch umsetzbare Lösungen zur besseren Nachverfolgung der Holzlieferkette zu finden. Die lückenlose und transparente Rückverfolgung jedes einzelnen Baumstammes vom Ernteort bis zur Ankunft im Sägewerk wird für die international tätige Holzindustrie immer wichtiger. Unser Evergreen Innovation Camp soll konkrete Lösungen finden, um die Nachvollziehbarkeit der Lieferkette zu garantieren.

Weitere Details dazu finden Sie auf der Homepage 
www.evergreen-innovationcamp.io

Es ist geplant, jedes Jahr ein Evergreen Innovation Camp zu veranstalten - jeweils zu einem anderen Thema und mit anderen Zielsetzungen. Immer gilt es aber, Innovationen in der Forst- und Holzwirtschaft zu finden und zu fördern.